Versöhnung - Gottes barmherzige Liebe

Die Versöhnung ist jenes Sakrament, durch das Gott seine grenzenlose Liebe und Güte erfahren lässt. Er spricht Vergebung zu und erneuert seinen Bund mit den Menschen. Dies befreit und ermöglicht Versöhnung mit Gott, den Mitmenschen und mit sich selbst.
Das sakramentale Zeichen besteht aus dem Symbol "Kreuzzeichen des Priesters" und den Worten:

"So spreche ich dich los von deinen Sünden. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."

Das Sakrament der Versöhnung kann mehrmals empfangen werden. Neben dem sakramentalen Beichtgespräch gibt es die Möglichkeit der Versöhnungsfeiern. Die Kinder der vierten Klasse werden auf dieses Sakrament im Religionsunterricht vorbereitet.
Während der Fastenzeit gibt es einen Versöhnungsweg in der Pfarrkirche. Die verschiedenen Stationen laden ein, über sich, das Leben und die Beziehung zu Gott und den Mitmenschen nachzudenken.
Versöhnungsweg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-arth.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>103</div><div class='bid' style='display:none;'>586</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Versöhnungsweg

Beichte Persönliches Beicht- oder Versöhnungsgespräch nach Absprache mit dem Seelsorger
Versöhnungsfeiern Im Advent
In der Fastenzeit
Zur Zeit sind keine Daten bekannt. Im Archiv suchen?
Versöhnungsweg Ungefähr zwei Wochen vor Ostern
Kontakt P. Francis Alakkalkunnel, Tel. 041 855 11 57
Autor: Margrit Siegrist     Bereitgestellt: 03.09.2018    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch