Krankensalbung - Beistand in Not und Leid

Die Krankensalbung, früher letzte heilige Ölung genannt, kann heute unabhängig von Alter und Krankheitsart mehrmals empfangen werden. Gott stärkt die Menschen, um Krankheit, Not und Leid durchzustehen. Er geht alle Wege mit und ist treu bis über den Tod hinaus. Das sakramentale Zeichen besteht aus der Salbung mit Krankenöl auf die Stirne und in die Hände mit den Worten:

"Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen. Er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes. Gott, der dich von deinen Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf."
<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-arth.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>20</div><div class='bid' style='display:none;'>83</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Die Krankensalbung wird je einmal im Jahr in einem speziellen Gottesdienst in der Pfarrkirche und im Altersheim Hofmatt gespendet. Falls Sie für sich oder für Angehörige die Krankensalbung wünschen, wenden Sie sich bitte an das » Pfarreisekretariat.
Kontakt
P. Francis Alakkalkunnel, Tel. 041 855 11 57
Autor: Margrit Siegrist     Bereitgestellt: 03.09.2018    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch