Lagerrückblick: Wetterglück, Spiel, Spass und gute Freunde

2021 Sommerlager Blauring (Foto: Jasmin Kennel)

Es ist schon wieder etwas Zeit vergangen, seit der Blauring Arth in Wassen (Uri) eine zauberhafte Lagerwoche verbringen durfte. Das Wetter passte, es wurde viel gespielt und mit guten Freunden eine spassige Zeit genossen.
Jasmin Kennel,
Am Montag, 19. Juli 2021, ging das Abenteuer mit einem Fussmarsch nach Goldau los. Dann nahmen wir den Zug nach Flüelen, wo wir in den Bus umstiegen und bis Gurtnellen fuhren. Von dort ging es weiter zu Fuss bis etwas oberhalb von Wassen, wo wir uns im Lagerhaus Schanz einrichten konnten. Am Nachmittag haben wir unser Lagerhaus verschönert und jegliche Bauten gemacht, wie es am «Buutag» üblich ist. Den Abend liessen wir am Lagerfeuer ausklingen.
Am Dienstag lernten die Teilnehmerinnen verschiedene Pioniertechniken kennen. Ob Kräuterkunde, Seilkunde, Blachenkunde, Kartenkunde, Erste Hilfe oder zu Erfahren wie man Feuer macht: Die Teilnehmerinnen schlugen sich gut durch.
Nachdem unser tolles Küchenteam eine super leckere Stärkung herbeizauberte, ging es am Nachmittag eher sportlich weiter. Es stand ein Postenlauf auf dem Spiel. Am Abend wurde noch ein Theater gespielt.
Am Mittwoch ging der Tag früher los als normal. Der Ausflug stand auf dem Programm. Wir liefen ins Dorf Wassen, wo wir mit dem Bus nach Seedorf fuhren und dort das Mineralienmuseum besuchen durften. Danach liefen wir nach Altdorf wo wir den Nachmittag im Moosbad beim Badeplausch verbringen konnten. Weiter ging es mit dem Bus wieder nach Wassen und zurück zum Lagerhaus. Dort wartete ein leckeres Nachtessen auf uns und danach gab es noch einen Kinoabend. Der Film wurde passend zum Motto gewählt. In der Nacht auf Donnerstag wurden die Teilnehmerinnen geweckt und es fand die alljährliche gruselige Geisternacht statt. Nachdem alle die Geisternacht überstanden hatten, gab es noch eine Vanillecreme bevor alle wieder schlafen gingen. Am Donnerstag durften dann alle etwas länger schlafen. Danach begann der Sporttag. Am Morgen fand der Gruppenwettkampf statt und am Nachmittag mussten sich die Teilnehmerinnen im Einzelwettkampf beweisen. Die Rangverkündigung wurde am Lagerfeuer gefeiert.
Am Freitag stand noch ein Geländespiel auf dem Programm, bevor sich am Nachmittag am Beauty Day alle schick machen durften für den Abschlussabend, wo eine Disco geplant war. Am Samstag stand dann noch das Putzen auf dem Programm. Dies ging sehr rasch und ohne Komplikationen. Danach wurden noch Spiele gespielt, bis wir uns auf den Rückweg machten. Wir liefen wieder nach Gurtnellen, wo wir mit dem Bus nach Flüelen fuhren und mit dem Zug weiter nach Goldau. Auf dem Fussmarsch von Goldau nach Arth wurde kräftig gesungen und zum Schluss gab es noch das bekannte «Artherdorf» zur Ankündigung, dass der Blauring Arth wieder im Dorf ist.

Wir blicken auf ein erlebnisreiches und schönes Lager zurück. Das Leitungsteam Blauring Arth bedankt sich bei der Lagerleiterin Laura Schuler, sowie bei allen TeilnehmerInnen und Eltern für das Vertrauen. Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Sponsoren.
Bereitgestellt: 13.08.2021     Besuche: 42 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch