Arth entdecken - Pfarrkirche und Kloster St. Avgin

Beim Durchgang Turm<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-arth.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>141</div><div class='bid' style='display:none;'>839</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Am Samstag, 21. April waren die Bewohner von Arth eingeladen, verschiedene Gebäude in der Dorfschaft Arth zu entdecken. Der Verkehrsverein Arth und der Kulturverein Arth organisierten diesen vielbeachteten Anlass.
Margrit Siegrist,
Die Verantwortlichen der Pfarrei Arth und des Klosters St. Avgin öffneten die Türen der Pfarrkirche und des Klosters. Überraschend viele Interessierte nahmen an den Führungen durch diese sakralen Gebäude teil.
In der Pfarrkirche durfte der Glockenstuhl, die Orgel, die Sakristei und der Hochaltar bestaunt werden. Diakon Stanko Martinovic und die Kirchenräte Hermann Imhof und Daniel Koch wussten viel über die Geschichte der Pfarrkirche zu erzählen.
Bruder Lado und Daniel Gabriel von der Syrisch-orthodoxen Gemeinschaft berichteten in der Klosterkirche über den Kauf des ehemaligen Kapuzinerklosters und führten danach die Besucher und Besucherinnen in die Bibliothek, ins ehemalige Refektorium und anschliessend in den Garten. Hier konnten sich alle bei Kaffee und Kuchen erfrischen. Herzlichen Dank für diese Einladung.
Autor: Margrit Siegrist     Bereitgestellt: 30.04.2018     Besuche: 12 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch